[Filmkritik] ~ After Earth

Eingetragen bei: Filme & Games, Filmkritiken | 2

So ihr Lieben, ich war endlich mal wieder im Kino und deswegen will ich euch auch gar nicht lange auf die Folter spannen ­čÖé
Daten
zum Film:
Kinostart: 6. Juni 2013
(1 Std. 40 Min.) 
Regie: M. Night Shyamalan
Mit Jaden Smith, Will Smith, Sophie Okonedo usw.
Genre: Sci-Fi, Action, Abenteuer
Nationalit├Ąt: USA
Inhaltsangabe
& Details:
FSK
ab 12 freigegeben
Es ist eintausend Jahre her, dass die Menschheit nach einer verheerenden
Katastrophe die Erde verlassen musste und Nova Prime ihre neue Heimat
wurde. Der legend├Ąre General Cypher Raige (Will Smith) kehrt nach Jahren
der Abwesenheit und Dienstpflicht zu seiner Familie zur├╝ck, zu der er
mittlerweile ein entfremdetes Verh├Ąltnis hat. Doch nun ist er bereit,
ein guter Vater zu sein und sich um seinen dreizehnj├Ąhrigen Sohn Kitai
(Jaden Smith) zu k├╝mmern. Als ein Asteroidenhagel Cyphers und Kitais
Schiff zerst├Ârt, m├╝ssen die beiden auf einem bisher unbekannten und
gef├Ąhrlichen Planeten notlanden. Bei dem Zusammenprall wird Cypher
schwer verletzt. Nun liegt es an Kitai, schnell das feindselige Gel├Ąnde
zu erkunden und die Rettungsaktion zu leiten. Sein ganzes Leben lang hat
sich Kitai nichts anderes gew├╝nscht, als in die Fu├čstapfen seines
Vaters zu treten und wie dieser ein gro├čer Soldat zu werden. Jetzt
bekommt er seine Chance. Doch um ihn herum lauern unbekannte Gefahren,
hochentwickelte Tiere greifen ihn an und eine feindselige Alien-Kreatur
ist ihm auf den Fersen…

Quelle: filmstarts.de
Meine
Meinung & Fazit:
Zuerst bekommt man einen kleinen ├ťberblick von allem und so kann man sich gut in die Geschichte und die Welt hineinversetzen. Der Film war sehr spannend, auch wenn recht kurz. Die Handlung ist eng aneinander gereiht und so sind viele spannende Szenen Schlag auf Schlag, ich konnte also erst so richtig wieder aufatmen, nachdem der Film aus war^^. Der Spannungspegel wird also stetig gehalten und der Zuschauer fiebert mit, obwohl der Film und sein Ende doch sehr berechenbar waren und man schon ahnen konnte wie es weitergeht und auch ausgeht. Dennoch hat der Film mir gut gefallen. Ich w├╝rde ihn auf jeden Fall wieder schauen, was mir auch gut gefallen hat, war dieses “Zwischen den Zeilen”, der Regisseur appeliert an das Umweltbewusstsein des Zuschauers, denn wenn wir so weitermachen, kann es durchaus sein, das es eines Tages so endet.
Bewertung:

(3,5 von 5)

JuFax3

2 Responses

  1. Juliana

    Hmm, ich muss sagen er war anders (der Rolle nat├╝rlich passend) aber er kam anders r├╝ber als in den anderen Filmen die ich von ihm kenne. Der Sohn stand in dem Film allerdings wesentlich mehr im Rampenlicht^^

    LG JuFax3

  2. Druckbuchstaben

    Und wie haben sich die Schauspieler gemacht? Will Smith steht ja st├Ąndig in der Kritik, weil er angeblich seine Kinder ins Showbiz zieht, aber ich denke schon, dass die das mittlerweile selbst wollen, sonst w├╝rde man das doch merken. Wie kommen denn Will und sein S├Âhnchen im Film weg?

    LG
    Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.