[Filmkritik] ~ Thor 2 – The Dark Kingdom

Eingetragen bei: Filme & Games, Filmkritiken | 0

Daten zum Film:
 
Kinostart: 31. Oktober 2013 (1 Std. 52 Min.) 
Regie: Alan Taylor
 Mit Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston
Genre: Fantasy, Action
Nationalität: USA
 
 Inhaltsangabe & Details: 

FSK ab 12 freigegeben

Nachdem Thor (Chris Hemsworth) seinen Bruder Loki (Tom Hiddleston) in
die Schranken gewiesen hat, sieht er seine Aufgabe nun darin, die ins
Schwanken geratene Ordnung zwischen den neun Welten wiederherzustellen.
Den Konflikt mit Jotunheim konnte er gerade erst beilegen, da sieht sich
der junge Gott mit einem ganz anderen Problem konfrontiert: Die uralte
Rasse der Dunkel-Elfen will Thors Friedenspläne vereiteln. Deren
Anführer Malekith (Christopher Eccleston) ist älter als das Universum
selbst und will dieses zurück in die Dunkelheit stürzen. Bereits vor
tausenden von Jahren hatte er es schon einmal versucht, wurde aber mit
seinem Heer von Dunkel-Elfen zurückgeschlagen. In Asgard glaubte man,
dieser Sieg sei endgültig gewesen. Doch nun ist Malekith zurückgekehrt
und derart mächtig, dass nicht einmal Göttervater Odin (Anthony Hopkins)
in der Lage ist, ihn aufzuhalten. Thor steht vor seiner bisher größten
Herausforderung und muss sich auf eine Reise ins Ungewisse begeben. Nur,
wenn er die Balance zwischen den kosmischen Kräften wiederherstellen
kann, besteht Hoffnung auf einen Sieg über die Dunkel-Elfen. Nicht nur
um Asgards Willen will er Malekith bezwingen, sondern auch, weil er um
seine große Liebe Jane Foster (Natalie Portman) fürchten muss.

Quelle: filmstarts.de

Meine Meinung & Fazit:

Ein
actionreicher Film, bei dem eine Actionszene der nächsten folgt. Wobei es am Anfang noch etwas ruhiger angeht. Die Szenen sind voller Spannung die
mit reichlich Specialeffects gefüllt sind. Die Handlung spielt zwei Jahre nachdem Thor das erste Mal auf der Erde gewesen war und dennoch wurde alles sehr schön aufgegriffen, außerdem lockern einige Witze den spannungsgeladenen Film etwas auf. Außerdem wird das Verhältnis von Loki und Thor, welches stark durch Lokis frühere Taten gelitten hat, sehr schön dargestellt. Der Film an sich hat mir ganz gut gefallen, er konnte mich allerdings nicht gänzlich berühren.
Bewertung: 
 

 

(3,5 von 5 Oscars)
LG JuFax3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.