[Filmkritik] ~ Zoomania

Eingetragen bei: Filme & Games, Filmkritiken | 2

Daten zum Film:
Kinostart: 03. März 2016

(1 Std. 48 Min.) 

 
Regie: Byron Howard, Rich Moore

Mit Josefine Preuß, Jason Bateman, Idris Elba

mehr

Genre: Animation , Familie , Komödie
Nationalität: USA

Inhaltsangabe & Details:
Zoomania, eine gigantische Stadt voller Möglichkeiten: Hier leben die
unterschiedlichsten Tierarten Seite an Seite, sei es in
Sahara-Wolkenkratzern oder Iglu-Appartements. Für jede Vorliebe findet
sich der passende Wohnraum. Mitten in den Trubel dieser Großstadt wird
die junge Polizistin Judy Hopps (Stimme im Original: Ginnifer Goodwin /
deutsche Fassung: Josefine Preuß) versetzt, die hofft, nun endlich
einmal einen großen Fall lösen zu dürfen. Aber als kleiner Nager
zwischen lauter großgewachsenen Kollegen wird sie nur belächelt und so
darf Judy lediglich Parksündern nachjagen. Als ihr Chef sie endlich mit
einem spannenden Auftrag betraut, stellt die clevere Häsin schnell fest,
dass sie Hilfe braucht, um die mysteriöse Verschwörung aufzudecken, die
die Bewohner von Zoomania in Atem hält. Notgedrungen lässt sie sich auf
eine Zusammenarbeit mit dem vorlauten Fuchs und Trickbetrüger Nick
Wilde (Jason Bateman) ein.
FSK ab 0 freigegeben
(Quelle: Filmstarts.de)
Meine Meinung & Fazit:
Passend zum Ostersonntag möchte ich euch meine Meinung zu Zoomania vorstellen. Es dreht sich dabei um ein kleines Hasenmädchen namens Judy, die den Traum hat nach Zoomania zu gehen und Polizistin zu werden. Diesen Traum verfolgt sie und als sie endlich alt genug war, macht sie sich dorthin auf den Weg. Doch der erste Tag verlief alles andere wie erhofft und schon schnell merkt sie, dass Zoomania nicht so ist, wie sie es sich immer erträumt hatte und auch nicht, wie sie es in den Werbespots dargstellt wurde. Sie wurde von der harten Realtität einer Großstadt konfrontiert und versucht nun das Beste daraus zu machen. Sie hält an ihrem Traum fest und arbeitet dafür, sie hält sich nicht immer an die Regeln, aber dadurch lernt sie nicht nur neue Freunde kennen, sondern entdeckt auch neue Möglichkeiten. Man kann also ruhig mal über den Tellerrand schauen. Was ich auch besonders schön finde ist die Umsetzung des Films, wenn man ihn mit “Erwachsenenaugen” sieht und nicht nur mit denen eines Kindes. Es geht auch um Korruption innerhalb der Politik, der Unterschied zwischen den verschiedenen “Tierarten” und Kulturen und auch die Vorurteile gegenüber Füchesen zum Beispiel. Eine tolle Idee, wie man ein ernstes Thema schön verpacken kann. Das nicht jeder Fuchs gleich ein Verbrecher ist, ein Löwe nicht furchteinflößend sein muss, nur weil er viel Macht im “Tierreicht” hat und ein Wolfs durchaus im Schafspelz existiert. Ich liebe solche Animationsfilme, aus denen man so viel lernen kann und deshalb hat mir Zoomania besonder gut gefallen. Und ich hoffe, es schauen sich ganz viele den Film an und sehen ihn mit den etwas anderen Augen und lesen zwischen den Zeilen und merken, was der Film uns eigentlich sagen möchte 🙂 <3

Bewertung:
  5 von 5 Oskars

2 Responses

  1. Juliana

    Huhu Alisia, ja, ich glaube wegen diesem Trailer wollte ich den Film auch unbedingt sehen^^ Der war einfach urkomisch, aber auch der restliche Film hat mir wirklich sehr gut gefallen 🙂

    Ich meine davon schon etwas gehört zu haben. Um was ging es da noch einmal genau? Oder hast du einen Link für mich :)?

    LG Lia <3

  2. Alisia Mikata

    Hallöchen 🙂

    In den Film gehe ich wahrscheinlich noch diese Woche rein und ich freu mich schon mega darauf 😀 Vor allem mochte ich im Trailer Flash aber den mag glaube ich jeder xD

    Hast du schon von Sing gehört? Den Film will ich auch noch anschauen, wenn er raus kommt 🙂

    Liebe Grüße

    Alisia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.