[Flashback] ~ Schreibjahr 2015

SchreibjahrFlashback

Zum Ende eines Jahres hin, schaue ich noch einmal gerne zurück, was ich in diesem Jahr erreicht habe, wie viele Buchstaben ich zu Papier gebracht habe. Welche Charaktere mir ans Herz gewachsen sind und welche leider gehen mussten. Der Schreibjahr Flashback ein Best-Off meiner Projekte und Charaktere und deren Erfolge.Andere Schreiberlinge dürfen gerne daran teilnehmen und die Bilder verwenden.
Die Idee kam mir, als ich wieder den „Bookishen Jahresrückblick“ der lieben Tanja gesehen habe und ich wollte, dass auch wir Schreiberlinge, ein wenig von unserem Jahr erzählen können und uns vielleicht dadurch auch ein wenig austauschen können 🙂

EINS: Welches Projekt ist 2015 dein Liebstes gewesen und warum?
Im September habe ich ein neues Projekt begonnen, es hat sich aus 2-3 Ideen entwickelt und wurde mir immer umfangreicher und größer, bis letztendlich Beastsoul entstand. Mein neues Projekt, an dem ich derzeit sehr viel schreibe, während des NaNoWriMos habe ich dieses Jahr mehr als 35k an Worten geschrieben und darüber bin ich unglaublich stolz. Eigentlich hatte ich vorgehabt, es bis zum Jahresende abzuschließen, allerdings kamen dann einige Sachen dazwischen, aber ich bin zuversichtlich, dass ihr schon bald etwas daraus lesen werdet. Das Projekt macht mir nämlich unglaublich viel Spaß, es geht um viele Dinge, die mich interessieren und die ich sehr mag und diese habe ich in der Geschichte vereint. Es ist wesentlich komplexer, als ich es zuerst angedacht hatte, aber dennoch freue ich mich, wenn ich den ersten Teil der Geschichte fertig habe. Ich bin schon unglaublich aufgeregt, vor allem, weil die Charaktere ein doch sehr eigenständiges Leben führen, mal wieder…

ZWEI: Welches Projekt ist 2015 dein Hassobjekt gewesen?
(sei es wegen schwieriger Charaktere, Schlüsselszenen die fehlten, Schreibblockaden)
Diesmal gab es zum Glück kein Hassobjekt, wobei ich sagen muss, manchmal haben mich die Charaktere in den verschiedenen Geschichten schon sehr zur Weißglut gebracht, vor allem Leonèl, als er meinte, er müsste plötzlich unglaublich nett sein, wobei er das gar nicht hätte sein dürfen, da dies die ganze Handlung der Story in Frage stellen würde, aber stört ihn das? Nein, natürlich nicht, er wollte in aller seelenruhe seinen Tee trinken! Himmelherrgottnocheins….also was muss eine gewissenhafte Autorin tun? Richtig, die Szene streichen (knapp 600 Worte) und sie neu schreiben, dann war er allerdings so gemein, dass mir Finya unglaublich leid tat. Die beiden sind schon ein sehr seltsames Gespann^^

DREI: Welcher Charakter ist dir besonders ans Herz gewachsen?
(stelle ihn uns vor :))
Meine Charaktere aus Beastsoul sind mir sehr ans Herz gewachsen, Finya & Leonèl, Phoebe & Oscar, wie auch Emily & James. Ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal eine Geschichte schreiben würde, in der mir die Charaktere wirklich wie wahrhaftige Freunde vorkommen würden. Natürlich bin ich der Meinung meine Charaktere führen ein Eigenleben, wie auch, dass sie ein geheimes Leben innerhalb der Geschichte führen, aber mit diesen sechs, fühle ich mich besonders verbunden, jeder von ihnen trägt einen kleinen Teil meiner Seele in sich <3

VIER: Wie viele Wörter/Seiten hast du 2015 geschafft?
Dieses Jahr habe ich ca. 70.000 Wörter geschrieben und darüber bin ich unglaublich glücklich und auch verdammt stolz. Da ich einen Vollzeitjob habe, wie auch Freund, Familie und Haushalt, habe ich nicht immer so viel Zeit zum schreiben und leider auch nicht die Muse, aber dennoch habe ich vor allem, seit ich mit Beastsoul begonnen habe doch eine recht regelmäßige Schreibroutine und darüber freue ich mich sehr.

FÜNF: Wie viele Wörter/Seiten hast du dir für 2016 vorgenommen?
Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, startet der WriYoBo am 01.01. und ich habe mir ein stolzes Ziel von 240.000 Wörtern vorgenommen, d.h. ich werden 20.000 Worte pro Monat schreiben, aber ich denke, das wird zu schaffen sein! Ich freue mich schon sehr darauf, endlich zu beginnen 😉

SECHS: Wie soll dein nächstes Projekt heißen? Magst du uns auch verraten um was es geht?
Mein nächstes Projekt wird Beastsoul sein, da dies eine Reihe mit 5 Bänden werden soll, nebenbei möchte ich aber auch noch weiter an meiner Heartbeat-Reihe schreiben, dieses Jahr versuche ich mich wirklich nur auf diese zwei Projekte zu konzentrieren, alle Plotbunnys werden mit Stacheldrahtzaun abgewehrt!

Ich werde euch Beastsoul demnächst einmal etwas besser vorstellen, doch so viel sei gesagt, es wird mystisch und universtastisch<3

SIEBEN: Stelle uns deine Covers vor!
(falls du noch keine hast, sage doch wie du es dir vorstellst :))
Beastsoul-1-Loewe-web

ACHT: Was ist dein bester Tipp in 2015 gewesen, um am Ball zu bleiben?
Zum NaNoWriMo hin finden sich immer Gruppen zusammen, die gerne zusammen schreiben würden, sogenannte Cabins. In so eine kam ich auch und was soll ich sagen,sie hat mich unglaublich angesportn, immer wieder gab es Schreibtouren, WordWars usw. um sich gegenseitig zu motivieren. Nun habe ich eine eigene kleine Schreibgruppe, mit der es wirklich wahnsinnig toll ist sich auszutauschen. Wir brainstormen zusammen, helfen uns bei Fragen, fordern uns gegenseitig heraus und unterstützen uns. Ich mag meine Sternchen sehr und freue mich schon, mit ihnen den WriYoBo zu bestreiten, auch wenn wir in unterschiedlichen Gilden zum Teil sind 🙂

NEUN: Welches Lied hast du auf deiner Playlist beim Schreiben in 2015 am meisten abgespielt?
(bis zu 3 erlaubt!)
Für immer – Max Giesinger
FairyTail Soundtrack – Taylor Davis
Ori and the blind forest Soundtrack
Du kannst mir auch gerne auf Spotify folgen 😉

ZEHN: Was hat dich in 2015 am meisten inspiriert?
(Bilder, Filme, andere Bücher?)
Da waren viele Sachen, mich inspieren vor allem Bilder auf Pinterest 🙂
Hier ist mein Account, ihr könnt mir gerne folgen, meine Inspirationsbilder findet ihr in meiner „Ideenkiste“, dort findet ihr auch meine Pinnwand zu Beastsoul 🙂
Desweiteren natürlich meine Musik und auch manche Animes und Mangas, da sie mir mit ihrer komplexen Stories zum ein oder anderen Plottwist verholfen haben 😉

ELF: Was hast du 2015 gelernt/entdeckt (im Bezug auf das schreiben) was du vorher nicht kanntest/es falsch gemacht hast und nun fortführen wirst?
Da gab es so einiges, z.B. habe ich gemerkt, dass zu viele Projekte auf einmal doch auch zu viel sein können, so gerne ich an allen gleichtzeitig schreiben würde, es geht einfach nicht. Ich komme nicht voran und das frustriert ungemein. Deshalb habe ich mir für 2016 folgende Projekte vorgenommen und auch dies nacheinander: Beastsoul, Heartbeat und Mangaprinzessin & Superheld. Diese drei möchte ich auf jeden Fall beenden und wenn es klappt, auch veröffentlichen! Ich bin schon sehr gespannt. Außerdem habe ich bemerkt, dass ich mehr plotten und planen muss. Bisher sah das bei mir eher dürftig aus, meist eine DinA4 Seite mit den wichtigsten Notizen und dann noch eine weitere für die Charaktere. Bei Beastsoul, habe ich es ganz anders gemacht. Ich habe mit verschiedenen Plotmethoden (7-Punkte & Heldenreise) dem ganzen auf den Zahn gefühlt. Ich habe die Charaktere ausgearbeitet, die Story in groben Stichpunkten festgehalten und diese nach und nach weiter ausgearbeitet, immer, wenn die Sicht klarer wurde, was aus dieser Szene werden sollte. Nun ist es so, dass ich zum planen einen eigenen Ordner und ein Notizbuch für unterwegs habe, in dem ich wirklich ALLES festhalte und das ist viel mehr als gedacht, da Beastsoul ein größeres und komplexeres Projekt ist, als ich bisher vermutet habe. Ich habe zwar auch andere Projekte die von der Thematik noch weitaus komplexer sind, bin aber froh, erst einmal mit Beastsoul dies zu erarbeiten. Desweiteren, habe ich ein neues Schreibprogramm für mich entdeckt. Eigentlich nutze ich ja Word um in Normseiten zu schreiben und Papyrus Autor zum korrigieren, nun gegen Jahresende (also wirklich erst vor ein paar Tagen) habe ich FocusWriter für mich entdeckt und bin hell auf begeistert, man kann wesentlich mehr einstellen als angenommen, vor allem schöne Designs die zum Projekt oder sogar Szenengenau passen und darin wunderbar schreiben ohne sich ablenken zu lassen. Ich werde demnächst einen Bericht über den FocusWriter schreiben, sobald ich ihn mal 2 Wochen oder so getestet habe, aber bisher bin ich doch sehr begeistert von dem Programm! So, ich denke das war alles über Dinge die ich gelernt habe und neu entdeckt habe, nun kann das neue Jahr starten, denn ich bin wunderbar vorbereitet mit meiner Planung und freue mich schon darauf loszulegen!

ZWÖLF: Verrate uns deine/n Lieblingssatz/Lieblingssätze oder Lieblingsschnipsel aus deinem Projekt!
(max. 150 Worte)

»Welche Schatten auch immer dein Herz verdunkeln mögen, versuche doch wenigstens einen Funken Licht darin zu bewahren! Lass deine Vergangenheit nicht die Zukunft beeinflussen!« – Beastsoul 1

»Komm sag, hast du Lust mit mir durch Mittelerde zu wandern und mir von dir zu erzählen?« – Mangaprinzessin & Superheld

Plötzlich erschien eine Flamme, welche die endlose Finsternis durchbrach, es folgten weitere in unterschiedlichen Farben. Sie tanzten um sie herum, wie funkelnde Sterne und tauchten ihre Welt in regenbogenfarbenen Schimmer. – Beastsoul 1

Papierflieger haben etwas nostalgisches, genau wie Bücher, die in diesem schnellen Zeitalter immer weniger Bedeutung haben. Dennoch gibt es sie, auch gesammelt an einem Ort und uns in ein Wunderland einladen, um von Abenteuer und Märchen zu erzählen, bei einer Tasse Tee. – Mangaprinzessin & Superheld

‚Wärst du real, könnte ich mich in dich verlieben‘, schrieb sie auf das Papier, faltete es zu einem Papierflieger und warf ihn über ihre Schulter. – Mangaprinzessin & Superheld

Ich hoffe euch hat der kleine Jahresrückblick gefallen und wem noch Fragen einfallen, ich bin gerne bereit den Post noch ein wenig zu erweitern, nun freue ich mich allerdings über eure Antworten und es wäre toll, wenn ihr euren Post-Link in einem Kommentar posten würdet, damit ich ein wenig bei euch stöbern kann 🙂 Immerhin möchte ich auch wissen, wie euer Jahr so verlaufen ist. Ich kann es zumindest nicht mehr abwarten, bis der WriYoBo endlich beginnt und somit ein literarisches Abenteuer von 366 Tagen <3

Eure Bücherheldin Juliana 🙂

Profilbild von Juliana

About Juliana

Lia, 25 Jahre Potterhead - Kreativkünstlerin - Buchstabentänzerin
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.