[News] ~ Autoren-Bücherei

Eingetragen bei: Autorenleben | 0

Ich möchte euch eine meiner neusten Entdeckungen präsentieren. Die Autoren-Bücherei! Es ist sozusagen ein virtuelles Schaufenster (Bücherei), in der Selfpublisher, aber auch Verlagsautoren ihre Bücher präsentieren können. Es werden Leseproben angeboten, der Leser kann nach Genre suchen. Die Cover sind schön groß abgebildet und es ist sehr übersichtlich.

Ich durfte dem kreativen Kopf hinter der Autoren-Bücherei ein paar Fragen stellen und die zeige ich euch nun, damit ihr die Seite ein wenig besser kennenlernen könnt. So lieber André Wunsch, dann nehmen wir dich einmal ins Kreuzverhör 😉

Wer steckt denn dahinter?
Das ist meine Wenigkeit 🙂
Ich habe Ende letzten Jahres die Plattform authorsbook.de ins Leben gerufen. authorsbook.de ist eine Plattform auf der sich Autoren eine Autoren-Webseite anmieten können, ähnlich wie Blogspot oder WordPress.com. Nur eben ausgerichtet für Autoren.

Wie bist du auf die Idee gekommen?
Ich habe im Zuge von authorsbook.de eine Umfrage auf verschiedenen SocialMedia Kanälen gemacht. Die Frage lautete damals – “Was erwarten Autoren von einer Autoren-Webseite?” Darauf habe ich viele verschiedene Antworten erhalten. Eine davon war – “Es wäre schön wenn es eine Art Bibliothek geben würde in der man seine Bücher anhand von Genres einordnen könnte. So etwas gibt es noch nicht und ich muss immer querbeet suchen um für meinen Geschmack interessante Bücher zu finden.” Diese Antwort und die Idee dahinter hatte mich überzeugt. Und so entstand die Autoren-Bücherei.de 🙂

Wie die Seite aufgebaut ist?
Die Seite ist als eine Art Bibliothek zusehen. Aufgeteilt in verschiedenen Genres, damit Leser sich dort austoben können wo sie sich am Wohlsten fühlen. Kein vieles drum her rum, sondern auf das wesentliche beschränkt – die Bücher der Self-Publisher und Indie-Autoren.

Was es darauf zu entdecken gibt?
Bücher mit Leseproben von Self-Publisher und Indie-Autoren welche veröffentlicht wurden. Und der direkte Weg zum Kauf der Bücher, wenn eine Leseprobe Lust auf mehr gemacht hat.

Wie funktioniert das ganze für Autoren funktioniert?
Das ist im Prinzip ganz einfach. Der Autor lädt seine Leseprobe über das dafür vorgesehene Formular (http://autoren-bucherei.de/leseprobe-einsenden) zu uns hoch und wir prüfen die eingesendete Leseprobe. Was bedeutet prüfen? Sollten uns bei der Durchsicht der Leseprobe Tippfehler im Übermaß auffallen, würde der Autor eine Empfehlung bekommen, seine Leseprobe noch einmal zu überarbeiten. Leseprobe mit Kinderpornografischen, Gewaltverherrlichenden, Rassistischen, Politisch oder Religiös extremen Darstellungen werden von uns nicht veröffentlicht.
War die Prüfung erfolgreich, wir das eingesendete Werk auf Autoren-Bücherei.de veröffentlicht. Der Autor erhält natürlich eine Info-Mail das sein Buch online gegangen ist.

Wie lang sind solche Leseproben im allgemeinen, gibt es da eine Begrenzung?
Es gibt zwei Arten von Leseproben die eingesendet werden können. Einmal in Textform in dem dafür vorgesehenen Feld, welches auf max. 4000 Zeichen begrenzt ist. Zusätzlich kann eine zweite Leseprobe per PDF eingesendet werden. Hier entscheidet der Autor selbst wie lang diese ist. Die Dateigröße der PDF darf nur nicht die 5MB überschreiten.

Wenn ich das richtig gesehen habe, können die Leser dort dann Leseproben von den Indie-Bücher lesen oder?
Richtig so ist es.

Dieses Bewertungssystem ist das nur via Sterne oder kann man auch kommentieren und ein schriftliches Feedback geben?
Aktuell basiert das Bewertungssystem nur via Sterne. Warum? Die Pflege von schriftlichten Feedback ist aufwendig. Und keiner möchte Unmoderierten Text unter seinen Werken stehen haben. Das heißt aber nicht, das wir nicht doch irgendwann eine Möglichkeit für Leser einräumen ein schriftliches Feedback abgeben zu können. Schauen wir mal wo die Reise hingehen wird 🙂

Wir ihr oben am Screenshot sehen könnt, habe ich die Bücherei selbst auch schon getestet und ich muss sagen, ich finde es wirklich toll und freue mich schon, auf Entdeckungsreise gehen zu können und wenn noch mehr Bücher eingestellt werden, gibt es noch mehr zu sehen 🙂

LG Juliana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.