[RaRe] ~ Kurz und gut schreiben

Eingetragen bei: Allgemein | 0

RaReBanner
RaRe ist eine Ratgeber-Rezension, ich möchte unter dieser Kategorie einige Schreibratgeber vorstellen:

Kurz und gut schreiben von Roy Peter Clark

Daten zum Buch

Autor: Roy Peter Clark
Titel: Kurz und gut schreiben – Texthandwerk für schnelle Zeilen
Verlag: Autorenhaus Verlag
Print: 16,95€Seiten: 253

Kurzinhalt

Die Aufgabe dieses Buches: Mit kurzen Texten alles Wichtige sagen, mit sparsamen Worten und wenigen Sätzen informieren und den Leser fesseln oder in die Handlung hineinziehen. Roy Peter Clark beschreibt wie man effektive und kraftvolle Titel, Überschriften, Essays, Marketingtexte, Tweets, Briefe oder auch Selbstdarstellungen fürs Online-Dating schreibt. In “Kurz und gut schreiben” erfahren Autoren, wie sie brillante Prosa schreiben, selbst mit nur 140 Zeichen.
Im schnellen digitalen Zeitalter brauchen wir mehr von jenen kurzen Texten, die zum Lesen und Nachdenken anregen. Zeitmangel und Informationsüberfluss verlangen konzentrierte Aussagen und Schlichtheit im Ausdruck. Dieser Ratgeber verrät die rhetorischen Strategien mit denen Kurztexte ihre Wirkung erzielen. Anhand zahlreicher Beispiele erfahren Autoren, wie sie diese Form einsetzen um ihre unterschiedlichen Schreibziele zu erreichen.

Meine Meinung

Warum ich mich für dieses Buch interessiere? Jeder Autor sollte lernen sich kurz zu fassen, da ich ausserdem zu den Selfpublishern gehöre, komme ich nicht umher mich viel in sozialen Netzwerken wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram usw. zu bewegen. Hier ist es meiner Meinung nach besonders wichtig eine Message rüber zu bringen und diese so kurz wie möglich und so interessant wie möglich zu formulieren, deshalb bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden.

Das Buch gefällt mir vom Aufbau sehr gut, es ist in 35 Kapitel aufgeteilt, wodurch diese immer recht kurz sind und man ein Thema nach dem anderen erarbeiten kann. Roy Peter Clark erklärt anhand verschiedener Beispiele, wie z.B. Chatunterhaltungen, Songtexten, Situation in denen kurze Texte angebracht wären. Zu jeder Aussage die Roy Peter Clark trifft, erklärt er an einem Beispiel, was an diesem Text positivt oder negativ auffällt. Am Ende jeden Kapitels gibt es sogenannte Extras, die einmal die wichtigsten Merkpunkte nocheinmal hervorheben, aber auch gezielte Aufgaben stellen, die man lösen soll/kann, wenn man sich mit dem Thema im vorhergehenden Kapitel beschäftigt hat.  Ein kleines Beispiel, welches mir persönlich sehr gut gefallen hat, war in Kapitel 18: Das-Sechs-Wort-Training. Die Aufgabe war hier, sich fünf Minuten Zeit zu nehmen und fünf Sechs-Wort-Sätze zu bilden, anhand der Strategien, die er im Kapitel genannt hatte. Wenn wir schon dabei sind, möchte ich aus Kapitel 32: Aufzählen, auch noch einen kleinen Aufzählpunkt/Satz zitieren, der mir besonders gefallen hat:

“9.Denken Sie an Donald Murray: Kürze entsteht durch Auswahl, nicht durch Komprimierung”

Dieser Punkt hat mir sehr gefallen, da ich diesen auch sehr schön nachvollziehen kann und dies nicht nur für Tweets bei Twitter, sondern auch für mein Manuskript. Es zählt nicht nur, dass ich alle Füllwörter aus dem Skript streiche oder dergleichen, sondern das ich gezielte, eben ausgewählte Wörter benutze um meine Message dem Leser nahe zu bringen.

Fazit

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne so lange Bandwurmsätze (wie mein Deutschlehrer sie damals gerne nannte) macht wie ich und trotz kurze Texte, aussagekräftige Texte schreiben möchte. Mir hat dieser Ratgeber und auch die Vermittlung der Theorie sehr gut gefallen. Die Umsetzung der Theorie anhand von Beispielen und Übungen haben mir das Verständnis erleichtert.

Bewertung

4 Feder neuNun wünsche ich euch viel Erfolg beim schreiben 🙂
Ich möchte mich hier ausserdem noch einmal herzlich bei dem Autorenhaus Verlag bedanken, der mir dieses Freiexemplar zur Verfügung stellte.
Juliana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.