[Schreibnacht] ~ 5. Offlinetreffen – FFM

Eingetragen bei: Autorenleben | 0

SchreibnachtofflinetreffenbannerGestern, am 26.07.2015, fand das 5. Offlinetreffen statt und ich war mal wieder dabei. Obwohl die Anreise sich diesmal etwas turbulenter gestaltete, als ich es eigentlich geplant hatte^^. Es begann mit einer etwas stürmischen Autofahrt, denn der Wind war wirklich nicht ohne, außerdem kam es dann noch zu einer Polizeisperre, weil der stürmische Wind irgendwelche Sachen auf die Autobahn geweht hat *seufz*. Als sich schließlich um 13:45 endlich im Parkhaus ankam, verlief ich mich zu allererst einmal. (Es ist ja nicht so das ich es eilig gehab hätte^^). Ich hatte extra im grünen Bereich geparkt (es gab ca. 6-8 Farbbereiche mit jeweils ganz vielen Buchstaben). Ich stand also im grünen Bereich, Reihe N, da ich noch in Erinnerung vom letzten Mal hatte, das in diesem Bereich die U-Bahn-Station sich befand – tja, denkste! xD Ich irre also planlos durch die Gegend (denn selbst der Plan hat mir auf keinste Weise weitergeholfen!) nachdem ich dann die Bereiche gelb, orange, lila, grau und grün abgelaufen war, habe ich endlich jemand gefunden, der mir den Weg sagen konnte *hurra*! Um 14:10 machte ich mich also mit der U-Bahn auf den Weg zum Hbf. Ich antwortete gerade Nils und Julz, setzte mich in eine Bahn, bis die erste Ansage kam. Total erschrocken schau ich nach oben (das hilft mir natürlich nicht weiter) und frage (laut) “Verdammt, in welcher Bahn sitze ich eigentlich?” Ich schaue zu meiner Sitznachbarin, die sich ein Grinsen nicht verkneifen konnte “Fährt diese Bahn zur Hauptwache?” Sie nickt. Hurra! So, ich steige dann also an der Hauptwache um, weil ich das beim letzten Mal auch schon so gemacht hatte und stand dann vor einem vergitterten Durchgang zur richtigen S-Bahn. (Ich kam mir dann schon langsam etwas veräppelt vor^^) Total hilflos schaute ich mich also um und hatte keinen Plan mit was ich weiterfahren musste um anzukommen, der Plan war für mich so was wie altgriechisch xD Ich sah dann ein nettes Mädel mit roten Haaren und Tattoos die gerade Musik hörte und beschloss sie anzusprechen. Meine Rettung!

Ich: “Hey, kannst du mir vielleicht sagen wie ich zum Hauptbahnhof komme? Weil zur S-Bahn komm ich iwie nicht durch…”
Sie: “Die S-Bahnen streiken, aber ich muss auch zum Hauptbahnhof, du musst jetzt mit der nächsten Bahn fahren, mit der fahr ich auch.”Ich: “Ich folge dir einfach unauffällig, wenn das okay ist? ;)” (Sie hatte also ihren ersten Follower xD)

Ich folgte ihr also in die Bahn und wir unterhielten uns, die Bahn wurde von Station zu Station voller und sie riet mir, eine Station früher auszusteigen, sie hat versucht mir den Weg zu erklären, aber irgendwie war das mit mir nicht so einfach. Letztendlich bot sie mir an, mich da hinzubringen, da sie sich dort auskannte und sie gerade sowieso nichts zu tun hatte.
Ich meinte zwar, das dies nicht nötig sei, aber sie ließ sich auch nicht mehr abbringen, also hatte ich meinen eigenen Eskortservice xD Als wir endlich vor dem Urban Kitchen standen, lud ich sie auf ein Getränk ein, so als Dankeschön 🙂

Sie meinte dann: “Lieber nicht, das ist peinlich, ich kenn da ja keinen.”
Ich: “Mach dir nichts draus, ich bin 1 Stunde zu spät, habe mich in einem Parkhaus verlaufen und kenne die Hälfte darin auch nicht, wenn jemanden das peinlich sein muss, dann mir xD

Sie kam also mit rein und ich erzählte den anderen meine Story in Kurzform und dann:…

Ich: “Also Leute, dieses nette Mädel hier…ehm wie heißt du eigentlich?”
Der ganze Tisch fängt an zu lachen xD
Sie: “Yvonne und du?”
Ich: “Juliana. Also die Yvonne, war so lieb und hat mich hier her eskortiert, weil ich sonst immer noch Lost in FFM wäre xD”

Sie leistete uns Gesellschaft, bis wir zum Hugendubel aufbrachen 🙂 Im Hugendubel kaufte ich mir dann 3 Mangas (Maaariiiieee!!!) Dann ging es auch schon weiter, vom Hugendubel zum Alex, unterwegs trafen wir dann noch die Ghostbusters!!! Im Alex trafen wir dann eine sehr amüsante Kellnerin. Redbull, Kaffee und Wodka, damit kann man schon einiges anfangen. Schade, dass sie dann Feierabend hatte, das wäre sonst sicherlich noch lustig geworden. Nachdem wir wieder unmögliche Themen, Knuddelrunden, Alkohol und viele Lacher hatten, wurde es Zeit für den Aufbruch. Nach einem weiteren peinlichen Zwischenfall in der Ubahn, kam ich letztendlich im Parkhaus wieder an, ich trat aus der Tür UND stand im grünen Bereich Reihe L (wir erinnern uns, ich hatte im Bereich grün Reihe N geparkt…) Die Parkplätze waren nun so leer, das ich mein Auto SEHEN konnte…aber davor war ich schön über 20 Min. auf der Suche nach dieser Tür gewesen *seufz* Nachdem ich dann lachend zu meinem Auto gelaufen bin (immerhin konnte ich es noch mit Humor nehmen^^) war der Tag auch für mich zu Ende und ich habe wieder jede Menge tolle Leute getroffen und lustige Erinnerungen^^. <3

(Diesmal gibt es leider keine Bilder, dafür aber noch ein Video, sobald ich dazu komme es zu bearbeiten^^)

Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Mal und bin froh das es so tolle Menschen wie euch gibt 🙂 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.